Nanni Balestrini | Wer das hier liest, braucht sich vor nichts mehr zu fürchten (Interview)

  Der 1935 in Mailand geborene Schriftsteller Nanni Balestrini gehört zu den wenigen, die, obwohl sie im normalen Literaturbetrieb anerkannt sind, weiterhin über die revolutionäre Bewegung der 60er und 70er schreiben. Selbst Aktivist der sozialen und Klassenkämpfe der Jahre 1968-80 in Italien, hat Balestrini alle seine Romane über die Geschichte der radikalen Linken geschrieben. Seine Bücher handeln von den Arbeiterkämpfen bei FIAT, von den Ursprüngen des bewaffneten Kampfs oder von der Jugendbewegung (Autonomia) Ende der 70er. Sein Standpunkt bleibt dabei klar, an der subjektiven Sicht der Rebellierenden rüttelt Balestrini nicht. Ihm geht es, auch wenn er nach eigenem Bekunden, „keine…

Nanni Balestrini | “I close my eyes and start to sing”

NANNI BALESTRINI (1935-2019)     I close my eyes and start to sing threads are entangled and transformed into spots whose dance moves ever more slowly I sang my repertoire then I started monologues with my eyes closed I walked back and forth in the cell four steps forward four steps back I invented dialogues for two characters that spoke different languages like at the cinema when the film ends there are those who make love who smoke there are those who merely exist   Nanni Balestrini, the radical Italian experimental visual artist, poet, and novelist known for recombinatory, revolutionary…